Arbeitskreis
 Landeskunde &
Landesgeschichte
Stuttgart

Home
Weinanbau
Esslingen
Weilimdorf
Besiedlung
Roten Berg
Museen
R├Âssleweg
Wald
Cannstatt
Arbeitsblatt
Neckarvororte
M├Âhringen
Sonderheft
Cannstatt - Ein Streifzug durch die Geschichte
Stuttgart Regional Landeskunde Heft 9

Cannstatt -
Ein Streifzug durch die Geschichte

Autorinnen & Autoren:
 Dr. Elmar Blessing
Karl-Martin Hummel
Uta Krieger
Erika Schulze

Landeskundlicher F├Ącherbezug:
Die Lernziele zur Landeskunde k├Ânnen in folgenden F├Ąchern oder Unterrichtseinheiten erarbeitet werden:

  • Geschichte
  • Religion
  • Technik
  • Deutsch
  • Malerei und Architektur
  • Geographie/Geologie/Chemie

Inhalt
Die Dokumentation ├╝ber Cannstatt ÔÇô ein Streifzug durch die Jahrhunderte - beginnt mit einem Bericht ├╝ber die Besiedlung S├╝dwestdeutschlands durch Sueben, Alamannen und Franken. Diese setzt weit ├╝ber Cannstatt hinaus gehend an, endet aber mit dem sog. Cannstatter Gerichtstag von 746, der weitreichende Folgen nach sich zog.
Der Bericht 1500 Jahre Kirchen und Religionsgemeinschaften mit ihren Bauten legt den Schwerpunkt gleicherweise auf Kirchen-, Sozial-, Architektur-, Kunst- und Mentalit├Ąts- geschichte.
Der Beitrag Cannstatt im Mittelalter orientiert sich an der Wirtschaftsgeschichte  und geht auf die Beginen ein, denen wir mit dem "Kl├Âsterle" das ├Ąlteste Haus Stuttgarts verdanken.
Den fundamentalen Wandel Cannstatts von der B├Ąder- zur Industriestadt dokumentiert Cannstatt im 19. Jahrhundert. Beispielhaft wird darin das bis heute andauernde weltweite Wirken Gottlieb Daimlers dargestellt, da sich im Jahr 2000 sein Tod zum 100. Mal j├Ąhrte.
Die Dokumentation endet mit dem Verlust der Stadtrechte im Jahr 1905, als Cannstatt nach Stuttgart eingemeindet wurde.

 Lernziele (verk├╝rzt zusammengefasst)

  • Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler lernen ihre Gemeinde als Lebens- und Lernort kennen.
  • Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler k├Ânnen mit diesem Wissen Parallelen zur Entwicklung Bad Cannstatts in der heutigen Zeit ziehen.
  • Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler erhalten dazu historische, kirchliche und staatsgeschichtliche Informationen ├╝ber ihren Heimatraum.
  • Au├čerdem erhalten sie Erkenntnisse ├╝ber die Entstehung des Mineralwassers und dessen Auswirkungen auf die Entwicklung Cannstatts zur anerkannten B├Ąderstadt.
  • Sie sollen erfahren, aus welchen Gr├╝nden ihr Ruhm verblasste und die Industrie ihren Aufschwung nahm.

[Auswahlfragen f├╝r ein Arbeitsblatt zur Gottlieb-Daimler-Gedenkst├Ątte]


© Arbeitskreis Landeskunde & Landesgeschichte Stuttgart